Marienvesper

Konzertplakat Marienvesper

Im Frühjahr 2019 widmete sich Seicento vocale der „Vespro della Beata Vergine“, der Marienvesper von Claudio Monteverdi (1567–1643). Im Jahr 1610 als eine Art ,Bewerbungsportfolio‘ entstanden, überzeugt das Werk vor allem durch die Fülle der Farben, die musikalische Komplexität und die abwechslungsreiche Besetzung. Es ist zwar kaum denkbar, die Vesper in einen liturgischen Kontext zu stellen, als abendfüllendes Werk stellt die Sammlung aber einen der Höhepunkte frühbarocker Musiktradition dar. Seicento vocale nahm sich des Werkes in fast solistischer Besetzung an und wurde dabei erstmals von zahlreichen Instrumentalisten sowie dem Ensemble „The Orpheus Consort“ aus Düsseldorf unterstützt.